Termine

10.07.2024, 17:00-20:00 Uhr: Seminar mit Britta Buchholz in der Steinmühle

am 10.07.2024 um 17:00 Uhr kommt Britta Buchholz, Psychologin und Konzentrationstrainerin nach Marburg. Das dreistündige Seminar findet in der Steinmühle statt.

Frau Buchholz ist Psychologin und wird uns Konzentrationsübungen für die Leselernkinder vorstellen und uns diese ausprobieren lassen.

Ihre Seminare sind immer ausgebucht.

Wir haben sage und schreibe ein Jahr lang darauf gewartet, dass sie Zeit für uns hat.

Mehr über sie finden Sie im Internet unter: https://www.britta-buchholz.de/

 

27.06.2024, 19:00-20:00 Uhr: Andreas Steinhöfel liest zum 75. jähriges Schuljubiläum der Steinmühle

„Wenn mein Mond Deine Sonne wäre.“ 
 
Andreas Steinhöfel liest seine Geschichte über Demenz und die besondere Beziehung zwischen einem Großvater und seinem Enkel, heißt es auf dem Cover.
 
Max, der Enkel, entführt für einen Tag seinen Großvater - und Fräulein Schneider, die beide in einem Heim für alte Menschen leben. Eine liebevoll geschriebene Erzählung über einen achtjährigen Jungen, der Sehnsucht nach seinem Großvater hat.
 
Begleitet wird das Stück von Musik von Sergej Prokofjew und Georges Bizet vorgetragen von Musizierenden der Steinmühle.
 
Wir freuen uns, wenn Sie kommen und sehr gerne auch Freunde und Familie mitbringen - und natürlich auch Kinder. 

25.01.2024, 18:00-20:00: Digitales Lesen - Online Vortrag von Prof. Andreas Gold

Für alle,die am 11.10.2023 nicht teilnehmen konnten wird Prof. Gold seinen Vortrag über Digitales Lesen wiederholen.

Zugangsdaten werden zeitnah mitgeteilt!

04.12.2023, 18:00 Uhr - Zoom Meeting: Mitgliederversammlung des Vereins

Die Tagesordnung und der Einwahl-Link werden noch bekannt gegeben.

Ein wichtiger Tagesornungspunkt wird die Neuwahl des Vorstandes sein.

11.10.2023, 17:00-19:00: Digitales Lesen Seminar, Steinmühle

Zunächst wird uns Professor Andreas Gold, Goethe-Universität Frankfurt, Institut für Psychologie einen 45-minütigen Vortrag zum Thema „Digitales Lesen“ halten.
Prof. Gold hat sich in den letzten Jahren intensiv mit der Frage des Digitalen Lesens befasst.

Im Anschluss daran wird uns Dr. Annika Kruse, Bundesverband MENTOR und MENTOR Gießen praktisch zeigen, wie MENTORINNEN und MENTOREN mit ihren Lesekindern und einem Tablet lesen können.

Die Tablets kommen vom Bundesverband MENTOR und sind mit Lese-Apps ausgestattet. Frau Dr. Kruse bringt 20 Tablets mit, damit alle Seminarteilnehmer den praktischen Umgang mit den Tablets und den Lese-Apps üben können.

Die Teilnahme am Seminar ist für Sie selbstverständlich unverbindlich. 

 

14.09.2023, 16:30 - 18:00 Videoseminar: Kinder vor Gewalt und Missbrauch schützen

Kinder haben Rechte, und es gilt, sie vor Gewalt und Missbrauch zu schützen. 

MENTOR - Die Leselernhelfer Bundesverband e.V. möchte seinen Mitgliedsvereinen und anderen Organisationen, in denen Kinder betreut und gefördert werden, Orientierung und Hilfestellung bieten, um für das Thema zu sensibilisieren, Risiken zu identifizieren und Strukturen zu schaffen, in denen Kinder möglichst sicher sind. 
Im Rahmen der einwöchigen Mitmach-Kampagne „Engagement macht stark!“ vom 8.-17. September – ausgerichtet vom Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement – lädt MENTOR - Die Leselernhelfer Bundesverband e.V. zum Videoseminar „Kinder vor Gewalt und Missbrauch schützen“ ein.
Der Organisationspsychologe Klaus Wilting stellt die wichtigsten Aspekte einer Risikoanalyse vor, die Sie auf Ihren Verein oder Ihre Organisation anwenden können. Die Mentor:innen Brigitta Carstensen und Günter Bassen berichten, wie sie ausgehend von der Analyse ein passendes Kinderschutzkonzept für MENTOR Hamburg entwickelt haben. Teilnehmende haben ausreichend Gelegenheit, Fragen zu stellen und ihre Erfahrungen einzubringen.

Informationen und Zugangsdaten zur Online-Teilnahme finden Sie in unserem Intranetbereich oder in den Mails der Voritzenden Inge Maisch.

13. Juli 2023, 19:00 - Steinmühle Marburg - SAFE THE DATE!

GEBT UND BÜCHER, GEBT UNS FLÜGEL!

- Die Kinderbuchbrücke der Jella Lepman -

Andreas Steinhöfel zeigt an diesem Abend in der Steinmühle in Marburg seinen neuen Film für alle Freunde und Förderer von MENTOR - Die Leselernhelfer Region Marburg-Biedenkopf e.V. (und für alle, die es vielleicht noch werden wollen).

Silvia Salzbauer, Pianistin und Komponistin spielt dazu Musik aus dem Film.

Dokumentarfilm nach dem gleichnamigen autobiographischen Buch von Jella Lepman

Eine sad ORIGAMI Filmproduktion GmbH © 2023

Buch und Regie: Andreas Steinhöfel

Wer war die Frau, die vor über 70 Jahren den bemerkenswerten Satz sagte: "Lassen Sie uns bei den Kindern anfangen, um diese gänzlich verwirrte Welt langsam wieder ins Lot zu bringen. Die Kinder werden den Erwachsenen den Weg zeigen."? Wer war die Frau, der es gelang, für ihr Anliegen der Völkerverständigung mit Kinderbüchern so einflussreiche Unterstützer wie Eleanor Roosevelt, Erich Kästner, Erika Mann, Astrid Lindgren oder Theodor Heuss zu gewinnen?

Die deutsch-jüdische Journalistin Jella Lepman (1891-1970) war eine prägende Persönlichkeit der deutschen Nachkriegszeit – und geriet überraschend schnell in Vergessenheit. Der Drehbuchautor und Filmproduzent Andreas Steinhöfel hat sich nun auf eine Spurensuche begeben: Entstanden ist ein Dokumentarfilm im Fernsehformat, der Lepmans Autobiographie Die Kinderbuchbrücke zum Ausgangspunkt seiner Recherche über ihr interkulturelles Anliegen und ihre Persönlichkeit nimmt, Expertinnen und Experten im In- und Ausland zu Wort kommen lässt und das Nachwirken ihres Lebenswerks im Spiegel der aktuellen Arbeit der Internationalen Jugendbibliothek zeigt.

Gebt uns Bücher, gebt uns Flügel! erzählt die überaus spannende Geschichte einer nur widerwillig nach Deutschland zurückgekehrten jüdischen Exilantin, einer Idee und ihrer Verwirklichung: Als Frau in einem männlichen und militärisch dominierten Umfeld hatte Jella Lepman es schwer, ihre Vorstellung von einer Völkerverständigung, die bei den Kindern beginnt, durchzusetzen. Ihre Ideen wurden freundlich aufgenommen – und als undurchführbar abgetan. Doch Lepman, hartnäckig, entschlossen und unbeirrbar bis hin zur Sturheit, ging den einmal eingeschlagenen Weg gegen alle Widerstände und Selbstzweifel. Sie setzte auf Kinder und Jugendliche für eine bessere, freiere und friedlichere Zukunft. Sie organisierte sie die erste internationale Kinderbuchausstellung der Nachkriegszeit und gründete im Anschluss 1949 in München die erste internationale Jugendbibliothek der Welt. Diese Bibliothek wurde zu einem für damalige Zeiten unerhört freien Ort. Sie war eine Insel der Demokratie, der Kreativität und des offenen Austausches, an dem Jugendliche demokratische Teilhabe erprobten. Die Internationale Jugendbibliothek wurde zum Modell für mehrere Nachgründungen und ist heute weltweit die größte Bibliothek ihrer Art.

Der Dokumentarfilm Gebt uns Bücher, gebt uns Flügel! ist eine Hommage an eine außergewöhnliche Frau in außergewöhnlichen Zeiten mit einem außergewöhnlichen Anliegen, das seine Aktualität bis heute nicht verloren hat. Und er zeigt, wie ihr Werk bis heute in der Internationalen Jugendbibliothek nachwirkt.

Der Dokumentarfilm wird am 13. Juli 2023 um 19.00 Uhr in der Steinmühle in Marburg (Steinmühlenweg 21) aufgeführt.

Dazu sind Sie herzlich eingeladen.

Der Eintritt ist frei.

22. Juni 2023, 17:00 - 19:00 Erfahrungsaustauschseminar

Das Seminar wird wieder in der Steinmühle stattfinden.

Wir haben für das Erfahrungsaustauschseminar Prof. Dr. Andreas Gold von der Universität Frankfurt gewinnen können. Er wird uns in einem ca. 15 bis 20minütigen Gespräch per Zoom berichten, welche Bedeutung die Ergebnisse der vor kurzem veröffentlichten IGLU-Studie für die Arbeit der Mentoren haben. Die IGLU-Studie hat ergeben, dass in Deutschland von 100 Grundschulkindern am Ende der vierten Grundschulklasse 25 entweder gar nicht oder nur sehr unzureichend lesen können und kaum Textverständnis haben.

Wissenschaftlich befasst sich Prof. Gold seit langem mit dem Lesen-Können von Kindern und Jugendlichen und hat schon zweimal bei MENTOR-MARBURG-BIEDENKOPF Vorträge gehalten.

Hedda Hoppe wird uns eine Reihe von Büchern mitbringen, die sie uns vorstellen wird und die Sie dann auch direkt bei ihr ausleihen können.

Der dritte Teil des Nachmittags und abends ist ganz Ihnen gewidmet. Wir laden Sie dazu ein, sich in Kleingruppen auszutauschen und Erfahrungen weiterzugeben.

Am Ende werden wir im Plenum Ihre Fragen und Anregungen diskutieren.

Wir freuen uns auf Sie.

Herzliche Grüße

Ihre

Inge Maisch und der gesamte Vorstand

Vorsitzende MENTOR-MARBURG-BIEDENKOPF

17. November 2022 Erfahrungsaustauschseminar 17:00-20:00

Am 17. 11. bieten wir Ihnen ein weiteres Erfahrungsaustauschseminar an. Wie schon beim letzten Mal wieder in der Steinmühle und zwar von 17 bis 20 Uhr. Geplant sind kurze Vorträge zur Gestaltung von Lesestunden, Erfahrungsberichte von Mentorinnen und Mentoren mit einem Leselernkind und am Wichtigsten, der Austausch Ihrer Erfahrungen als Mentorinnen und Mentoren.
Sobald wir das Programm endgültig ausgearbeitet haben, informieren Sie über den genauen Ablauf und bitten Sie dann auch um Ihre Anmeldung oder Absage. 

18. Oktober 2022 17:00 Uhr - Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung findet online als Zoom-Meeting statt.

Die Zugangsdaten und die Tagesordnung wurde den Mitgliedern des Vereins am 14.09.2022 von der ersten Vorsitzenden, Frau Inge Maisch per Mail persönlich zugesandt.

19. Juli 2022 19:00 Uhr - „Lesen, ich kann’s - 1 Jahr Mentor- Die Leselernhelfer - Ein Abend mit Musik und Literatur“

Unser Schirmherr, Andreas Steinhöfel wird zu unserem ersten Geburstag eine Lesung veranstalten. Die Jazzband der Steinmühle wird das Fest musikalisch umrahmen und für Essen und Trinken wird auch gesorgt!

Veranstaltungsort ist die Aula der Steinmühle.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen, bringen Sie Ihre Kinder, Enkel und Freunde mit!

30. Mai 2022 16:30 - 19:00 Uhr - Erfahrungsaustausch-Seminar

Das Seminar dient dem Erfahrungsaustausch und gegenseitigen Anregungen für Lesen, Spielen, Rätseln… 

Es findet im Internat Steinmühle, Steinmühlenstr. 1 in Marburg-Cappel statt.

09. März 2022 18:00 Uhr - Erfahrungsaustausch der Mentorinnen und Mentoren

Die Mentorinnen und Mentoren treffen sich per Zoom, um ihre Erfahrungen mit den Lesekindern auszutauschen.

23. Februar 2022 - Qualifizierungsseminar für Mentorinnen und Mentoren

Als an MENTOR Interessierte bekommen sie im Qualifizierungsseminar einen Nachmittag lang eine erste Mentorenschulung. Dabei erfahren sie u. a., wie sie ihre erste Leselernstunde mit einem Kind gestalten können, welche vielfältigen Wege es gibt, mit einem Leselernkind zu lesen, zu spielen und Freude am Lesen zu entdecken. Als Arbeitsunterlage stehen Ihnen „MENTOR - mit dem 1:1 Prinzip zum Erfolg“, Materialien zur Qualifizierung von Lesementorinnen und Lesementoren“ zur Verfügung.